4 Tipps für deinen Immunsystem-Boost mit leckerem Thymian-Ingwer-Tee Rezept

Frischer Tee für Immunsystem

In diesem Jahr ist unser Immunsystem wichtiger denn je. Denn die aktuelle Situation löst bei vielen von uns negative Emotionen aus – Angst und Unsicherheit, vielleicht auch Wut, Einsamkeit oder Stress schwächt uns von innen und bringt uns in einem Dauerstress. Diese Gefühle schwächen unsere Abwehr. Ausserdem machen uns die kühleren Temperaturen anfälliger auf Erreger aller Art. Du hast selber die Möglichkeit, dir selber gut zu schauen und dich in deine Kraft zu bringen. Erfahre vier einfach umsetzbare Tipps, um dein Immunsystem zu stärken. Weiter unten verrate ich dir meine Heilkräuter-Tee-Mischung – Hexhex 😉

Stärke dein Immunsystem

Wir können mit einfachen Mitteln unsere eigene, natürliche Abwehr stärken. Auf die Äusseren Umstände wie eine Pandemie, das Wetter, oder die Laune unserer Mitmenschen haben wir keinen Einfluss. Aber wie wir darauf reagieren und wie wir unseren Körper & Geist nähren – dort haben wir sehr wohl einen Einfluss. Bewegung wie Yoga, genügend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und einen positiven Mindset – das sind vier grosse Themen, auf die wir selber Einfluss haben. Und wenn diese Ausgeglichen sind, haben wir unserem Immunsystem und auch uns Selbst bereits etwas sehr gutes getan! Im Sinne von JA! zur besten Version von dir Selbst 😉

Mehr Bewegung, weniger Stress

Ja, auch wenn es draussen kühl wird, ist es gesund, sich an der frischen Luft zu bewegen.

Zum einen kann der über den Tag angesamelte Stress abgebaut werden. Denn wir funktionieren noch wie in der Steinzeit nach dem Fight or Flight Prinzip. Nur endet heutzutage der Prozess weit vor dem Kampf oder der Flucht. Die Stresshormone sammlen sich dennoch an. Wer sich daher am Abend eine z.B. eine Joggin-Runde gönnt oder sich sonst verausgabt, holt den „Kampf“ nach und normalisiert den Stress-Hormonspiegel wieder. Soviel ist mir noch vom Physiologie-Unterricht im Physiostudium geblieben.

Zum anderen regt Bewegung deinen ganzen Stoffwechsel an, und da gehört auch dein Immunsystem dazu. Nicht nur der Körper kommt in Schwung, sondern auch der Kopf wird gelüftet.

Yoga fürs Immunsystem

In der Yogatradition und ihrer „Schwester“, dem Ayurveda glaubt man, sitzt das Immunsystem im Agni, unserem Verdauungsfeuer. Damit wir diesen anregen können, braucht es neben ausgewogener Ernährung auch genügend Bewegung.

Konkret sind in der Yogapraxis Rumpfaktivierende Asanas oder verdrehende Yogastellungen sehr hilfreich, um unser Immunsystem zu stärken. Aktuell gebe ich grossen Fokus darauf in den Yogastunden, die ich live und online unterrichte – falls du dabei sein willst findest du hier den Stundenplan.

Schlaf Kindchen, schlaf Zzzz…

Wie viele Stunden Schlaf brauchst du? Mache behaupten von sich selber, dass sechs Stunden ausreichend seien. Ich selber fühle mich am ausgeglichesten mit 8.5 Stunden – insbesondere in der dunklen Jahreszeit braucht mein Körper einfach mehr Ruhe. Sei ehrlich zu dir und gib deinem Körper, was ihm gut tut.

Gedanken versetzen Viren

Also wenn Berge versetzt werden können, dann doch bestimmt auch Viren, oder?!

Wie bereits oben erwähnt, können wir auf die äusseren Umstände keinen oder nur bedingten, respektive indirekten Einfluss nehmen (zum Beispiel durch Abstimmungen – als kleiner Reminder für die schweizer Leser*innen). Aber unsere Reaktion liegt in unserer eigenen Macht. Hierzu habe ich neulich eine sehr inspirierende Podcastfolge von Laura gehört.

Wir können selber wählen, ob wir in Angst oder Vertrauen sind, ob wir mit Liebe oder Hass antworten, ob wir vergeben oder im Vorwurf bleiben. Ich weiss.. Es ist nicht einfach.

Doch die Verantwortung für unsere Gedanken liegt völlig bei uns. Und daraus entstehen unsere Handlungen und schliesslich unser Leben. Wir können uns täglich üben. Zum Beispiel durch Dankbarkeit. Indem wir jeden Abend alles Aufschreiben oder auch im Kopf durchgehen, wofür wir dankbar sind, ziehen wir noch mehr Positives an. Probiere es gerne aus.

Auch positive Affirmationen sind magisch. Ich lese hierzu gerade ein tolles Buch von Louise Hay „You can heal your life“. „Mein Immunsystem ist stark und beschützt mich“, „Alles ist gut“, „Ich bin frei von Krankheiten und Ängsten“.

Trink dich gesund

Eine allgemeine ausgewogene, saisonale, vitamin- und nährstoffreiche Ernährung unterstützt dein Immunsystem das ganze Jahr im Kampf gegen Viren & Bakterien. Besonders Vitamin C und Zink werden hochgepriesen.

Auch bei den Heilkräutern finden sich viele Helfer, die uns gesund durch den Winter bringen. Mein Lieblingskraut war bereits als Kind Thymian. Gegen Erkältung ist das Kraut mit seiner positiven Wirkung gut bekannt. Ich habe mich hier schlaugemacht und gelesen, dass der Stoff Thymol antiseptisch wirkt sowie Bakterien, Viren und Pilze abtötet. Er ist wie ein sanftes pflanzliches Antibiotikum. Wow! Mein Lieblingskraut hat es in sich!

Kombiniert mit Ingwer wird er zum Immunsystem-Booster. Denn Ingwer wird vor Allem im asiatischen Raum bei vielen Erkrankungen und als Vorbeuge eingesetzt. Auch verschiedene Studiem haben seine Wirsamkeit bestätigt. Und meine Nachbarin aus Sri-Lanka schwört in dieser Zeit auf diese scharfe Wurzel!

Frischer Thymian-Ingwertee

Soviel zur Einleitung zum Rezept 😉 Dieser frische Thymian-Ingwertee ist nicht nur richtig lecker, sondern stärkt auch noch dazu dein Immunsystem. Perfekt für die kühler werdenden Tage in diesem verrückten Herbst 2020!

Diese Kombination habe ich übrigens das erste Mal in der Maison Raison entdeckt – ein super leckeres, veganes Restaurant in Zürich!

Frischer Tee für Immunsystem

Zutaten

  • 1 Bund Thymian (am Besten frisch vom Balkon/Garten, alternativ frisch im Supermarkt oder getrocknet in der Drogerie erhältlich)
  • 5 cm Ingwer (so frisch wie Möglich, wenn du Glück hast, findest du sogar regionalen Ingwer)
  • 1 Liter heisses Wasser

Zubereitung

Wasche das Thymian und den Ingwer unter fliessendem Wasser, schäle gegebenfalls den Ingwer und gib alles in eine Kanne. Übergiesse das ganze mit heissem Wasser und lasse den Tee für 10 Minuten ziehen. Als Tipp: Nutze einen Sieb, damit dein Tee frei von Pflanzenstücken bleibt. Das war schon die ganze Zauberei. Hexhex 😉

Und dann mache es dir gemütlich, entspanne dich und geniesse deinen Tee.

Lass es dir gut gehen!

Have fun, stay healthy and grow ☀️ 🌿 🌷

Deine Lisa

Fazialisparese normales Leben



Was denkst du darüber? Hinterlasse gerne einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.