Hervorgehoben

Nacken-Workshop am 10.April 2021

Wusstest du, das die Giraffe gleich viele Halswirbel hat wie der Mensch? Nur habe ich noch nie gehört, dass eine Giraffe Mühe mit der Haltung hat, unter Nacken-Verspannungen leidet oder Kopfschmerzen hat. Mag das daran liegen, dass sie den ganzen Tag ihren Körper so einsetzt, wie die Natur ihn vorgesehen hat? Oder dass ich noch nie eine Giraffe befundet habe? Ich lasse diese Frage mal so offen stehen.

Wie die Natur uns schuf?

Nacken Beschwerden Workshop
Bild: de.depositphotos.com

In unserem modernen Alltag ist es jedoch tatsächlich so, dass wir nicht mehr wirklich das machen, für was unser Körper erschaffen wurde. Unsere Vorfahren waren Jäger und Sammler, sie waren den grossen Teil des Tages auf den Beinen und in Bewegung. Erst seit wenigen Tausend Jahren arbeitet der Mensch mit Werkzeugen und seit wenigen Jahrzehnten am PC und noch später am Smartphone. Wir sitzen als Gesellschaft enorm viel und haben sehr viele unserer Tätigkeiten im Arbeitsfeld vor uns – dies lässt häufig die Schultern und den Kopf nach vorne wandern.

Als Folge von unserem Lebensstil und unserer aktivitätsbedingten Körperhaltung klagen unglaublich viele Menschen von Kopfweh und Verspannungen im Nacken. Stress und „die schweren Lasten“, die wir umgangssprachlich auf unseren Schultern tragen, verstärken diese Beschwerden nur noch weiter.

Nacken-Schmerzen vorbeugen

Ich sehe in meinem Alltag als Physiotherapeutin sehr viele Patient*innen, die Schmerzen am Nacken haben und zu mir in die Therapie kommen. Auch viele Yogaschüler*innen oder Freund*innen fragen mich immer wieder nach Rat bei Verspannungen oder wie sie einen „Buckeli“ wegbekommen. Ich selber stelle mir eher die Frage: Wie kann man solche Beschwerden und Fehlhaltungen gezielt vorbeugen? Ganz nach dem Motto: Prävention statt Intervention.

Im Nacken-Workshop habe ich einen wertvollen Teil meines Wissens als Physiotherapeutin und Yogalehrerin einfach und zugänglich für dich verpackt. Der Fokus liegt vor allem in der praktischen Umsetzung im Yoga und im Alltag. Mein Ziel ist es, dir die Grundlagen mit auf den Weg zu geben, damit du deine Halswirbelsäule verstehst, und mit einer Auswahl an Übungen – bei denen du genau lernst, worauf du achten sollst. So kannst du präventiv Beschwerden vorbeugen und im besten Fall dein ganzes Leben schmerzfrei, mit einer guten Haltung und voller Lebensfreude geniessen.

Physio Yoga Nacken

Nacken-Workshop

  1. Samstag, 10. April 2021, 9.00-12.00
  2. Preis: 90.-
  3. Ort: Online via Zoom
  4. Anmeldung direkt bei mir.
  5. Diesen Workshop biete ich via AyurYogaCenter an. Aktuell noch online, aber sehr bald dann auch wieder in Zürich Enge in Person.
Logo Ayur Yoga Center

Freue dich in diesem 3-Stündigen Nacken-Workshop über Wissen auf allen Ebenen:

  • Grundlagen der Anatomie von Halswirbelsäule und Schultergürtel
  • Einführung in die Yogaphilosophie mit Fokus auf den Hals-Chakra
  • Physio – Übungen zum Lösen von Verspannungen und Aufbau von Kraft & Stabilität
  • Tipps für eine gute Ergonomie im Alltag, z.B. am PC
  • Yoga – Stellungen und die Korrekte Ausführung
  • Eine 60-Minütige Yoga-Praxis zum Entspannen und Umsetzen vom Gelernten

Physiotherapeutin mit Leidenschaft

Lisa Monn Physio Zürich

Ich habe meine Ausbildung zur Phyisotherapeutin im Herbst 2013 begonnen. Die Thematik der Wirbelsäule hat mich vom Anfang an sehr fasziniert. Mir war davor nicht bewusst, dass die Haltung einen Zusammenhang mit Nackenverspannungen hat.

Ich mag mich noch gut daran erinnern, wie wir in der Klasse in einer der ersten praktischen Stunden vom Physio-Studium die Haltung von uns gegenseitig analysiert haben. Bis dahin dachte ich, ich hätte eine ganz normale und relativ gute Haltung. Doch was vor allem auffiel: Ich hatte eine enorme „Protraktions-Stellung“ von meinem Kopf. Das heisst, mein Kopf war sehr weit nach vorne geschoben.

Im Verlauf meines Studiums habe ich dann gelernt, welche Muskeln in dieser Stellung mehr arbeiten müssen, warum sie immer wieder in Überlastungen kommen und welche Übungen all dem vorbeugen können. Heute ist meine Haltung einiges besser als zu Beginn des Studiums. Aber ganz ehrlich ist der vorgeneigte Kopf noch immer meine schwache Stelle..

Als Physiotherapeutin habe ich bereits vielen Patient*innen (und auch immer wieder mir selbst) mit meiner Behandlung und gezielten Übungen helfen können, die Nackenschmerzen loszuwerden. Wenn wir jedoch immer wieder in unsere „Muster“ fallen, dann kommen auch immer wieder die Beschwerden…

Lies hier mehr zu mir als Physio.

Yogalehrerin mit Herz

Lisa Monn Yoga Zürich

Im Frühjahr 2018 habe ich die Ausbildung zur Yogalehrerin abgeschlossen. Seither unterrichte ich regelmässig in kleinen Gruppen. Das Yoga fasziniert mich vor allem wegen den Wirkungen auf der geistig-energetischen Ebene. Themen wie Achtsamkeit, im Jetzigen Moment leben, Loslassen vor Vergangenem oder Selbstliebe. Auf dieser Ebene habe ich selbst die meiste Heilung erlebt nach meinem schweren Unfall mit grossen Verletzungen im Gesicht.

Dank meinem fundierten Wissen über Anatomie und Bewegungsabläufen aus der Physiotherapie sowie das geschulte Auge, mit dem ich Körperstellungen gut und rasch beobachten kann, habe ich eine solide Grundlage. Dieses Wissen ist so wertvoll und schützt vor Verletzungen. Ich finde es so wichtig, dass jeder Yogaschüler einige „Grundregeln“ kennt, damit er weiss, wie er seinen Körper schützen kann und mit weniger statt mehr Schmerzen aus der Yogastunde geht.

Zu diesen Grundregeln gehören zum Beispiel:

  • Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule halten.
  • Schultern in vielen Yoga-Stellungen weit weg von den Ohren.
  • Ehrlichkeit zu sich selber und Steigerung nur dann, wenn die Beweglichkeit es zulässt.
Chakra Hals-Chakra
Chakras sind energiezentren entlang unserer Mitte – wenn sie in Balance sind, fühlen wir uns auf allen Ebenen ausgeglichen. Im Nacken Workshop werden wir vor allem den Hals-Chakra genauer anschauen.

Chakras als Schmerzursache?

Die oben genannten „Muster“ können sowohl körperlich (falsche Haltung, zu schwache Muskeln) aber auch emotional-geistig bedingt sein. Im Modell der Chrakren ist der Hals-Chakra der Kommunikation zugeordnet. Wenn wir einen sprichwörtlichen Kloss im Hals haben, immer anderen gefallen wollen und nie für uns selber einstehen oder ständig an Selbstzweifel leiden – dann kann das eine Dysbalance im Hals-Chakra verursachen. Und dies kann wiederum zu körperlichen Beschwerden im Nacken Bereich führen. Wenn ein Problem also auf der energetischen Ebene – im Hals-Chakra – Beschwerden im Nacken auslösen und immer unterhalten, dann macht es Sinn, diese Blockade energetisch zu lösen, oder?! Das ist Gesundheit auf allen Ebenen!

Mehr zu mir als Yogalehrerin liest du hier.

Nacken-Workshop

  1. Samstag, 10. April 2021, 9.00-12.00
  2. Preis: 90.-
  3. Ort: Online via Zoom
  4. Anmeldung direkt bei mir.

Freue dich in diesem 3-Stündigen Nacken-Workshop über Wissen auf allen Ebenen:

  • Grundlagen der Anatomie von Halswirbelsäule und Schultergürtel
  • Einführung in die Yogaphilosophie mit Fokus auf den Hals-Chakra
  • Physio – Übungen zum Lösen von Verspannungen und Aufbau von Kraft & Stabilität
  • Tipps für eine gute Ergonomie im Alltag, z.B. am PC
  • Yoga – Stellungen und die Korrekte Ausführung
  • Eine 60-Minütige Yoga-Praxis zum Entspannen und Umsetzen vom Gelernten



Hervorgehoben

Wie du deinen Rücken im Yoga und im Alltag stabilisierst

Bereits in meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin hat mich die Thematik des Rückens unglaublich fasziniert. Zuvor hatte ich ein vages Bild von diesem – und auch von ziemlich allen anderen Teilen meines Körpers. In meiner Vorstellung war die Wirbelsäule sehr zerbrechlich: Bereits eine falsche Bewegung oder Berührung in der Massage könnte schon bleibende Schäden im Rücken verursachen. Nun ja, ich kann dich beruhigen… diese Vorstellungen haben sich nicht bestätigt. In meinem Studium habe ich vieles dazugelernt: Die Wirbelsäule ist sehr stark und gleichzeitig auch beweglich. Wir haben viele Gelenke und auch viele Muskeln, welche diese Gelenke stabilisieren und bewegen können.

Und genau das macht insbesondere den unteren Teil unseres Rückens, die Lendenwirbelsäule so anfällig auf Beschwerden. Viele von uns sind dort zwar sehr beweglich, aber sehr viele haben auch Mühe, den unteren Teil des Rückens ausreichend zu stabilisieren. Ich beobachte immer wieder Menschen in verschiedenen Aktivitäten im Alltag oder Hobby wie sie einfach in den Rücken „hineinhängen“ – sei das beim Yoga in einer Rückbeuge, beim Bücken oder auch beim einfachen Stehen.

Rücken richtig im Yoga stabilisieren, wie lerne ich das?

Physio als Prävention

Zugegeben – als Physio habe ich auch einen geschulten Blick und solche (Fehl-) Haltungen stechen mir ins Auge. Aber genau das ist mein Wissensschatz, welches ich mit dir teilen kann: Mein geschultes Auge, mein Wissen und meine Kenntnisse in Anatomie, Funktion von Muskeln, Beispiele von meinen Patient*innen und Yogaschüler*innen, richtige und „falsche“ Haltung und welche Übungen dir wirklich weiterhelfen. Dieses Wissen ist so unglaublich wertvoll und kann dir helfen, Beschwerden im unteren Rücken präventiv vorzubeugen oder wieder aktiv und eigenverantwortlich in den Griff zu bekommen.

Aus diesem Grund habe ich einen Teil von meinem Wissen im Rücken-Workshop zusammengetragen, der am 31. Januar 2021 stattgefunden hat. Die Teilnehmer*innen haben so viel wertvolles Wissen mitnehmen dürfen, welches sie nun im Alltag und im Yoga integrieren dürfen. In diesem Blog-Beitrag habe ich dir die wichtigsten Punkte aus diesem Workshop festgehalten.

Damit du über künftige Workshops und andere Angebote auf dem neusten Stand bleibst, melde dich sehr gerne für meinen Newsletter an:

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.
Workshop Rücken Physio Yoga

1. Bei Rücken Schmerzen – keine Angst!

Rückenschmerzen sind häufig, aber häufig ungefährlich! Fast jeder von uns – nämlich 80-90% der Bevölkerung – hat mindestens einmal im Leben Rückenschmerzen. Die Ursachen sind sehr unterschiedlich – das viele Sitzen und wenige Bewegen spielen dabei eine grosse Rolle. In sehr vielen Fällen findet sich nicht eine eindeutige Quelle der Schmerzen, also zum Beispiel in einem MRI findet man „nichts“ obwohl ganz klar Schmerzen vorhanden sind (umgekehrt findet man nicht selten auch bsp. Bandscheibenvorfälle bei völlig beschwerdefreien Studienteilnehmer*innen). Das liegt unter anderem daran, dass viele Schmerzen von den Muskeln und Faszien her kommen (wir Physios nennen das myofaszial) – und solche Verspannungen erkennt man nicht in einem MRI aber sie können trotzdem verdammt weh tun!

Verhalten bei Rücken Schmerzen

Einige „Grundzutaten“ bei Rückenschmerzen sind also:

  • Aktiv bleiben – den Alltag so normal wie möglich gestalten und aktiv am Leben Teilhaben.
  • Das eigene Verhalten ist ausschlaggebend – sich wochenlang im Bett verkriechen wird die Beschwerden nur verstärken, hingegen das machen, was geht und täglich mehr machen – wird dich wieder fit machen.
  • Hilfe holen und ein richtiges „Team“ bilden – dein Arzt kann dir eine Verordnung zur Physiotherapie ausstellen und gegebenfalls die passenden Medikamente verschreiben. Du kannst auch deine Yogalehrerin nach Rat fragen, sie kennt bestimmt gute Übungen für dich.
  • Eine positive Einstellung pflegen und dich auf besseren Zeiten freuen – alles kommt alles geht. Die meisten Rückenschmerzen vergehen von alleine wieder, und ganz viele mit Physio, nur wenige brauchen weiterführende Behandlungen.
  • Und die richtigen Übungen machen – lies weiter und lerne mehr dazu!

2. Bleib in Bewegung – so wie es halt geht

Wenn du beschwerdefrei bist, dann gilt es sowieso: In Bewegung zu bleiben und sowohl Beweglichkeit wie auch Kraft, Ausdauer und Stabilität zu fördern. Rückengerechte Sportarten sind neben Yoga vor allem Pilates, Schwimmen, Langlaufen und Velofahren. Das aller wichtigste beim Sport, ist: Es soll Spass machen und zu dir passen!

Doch gerade wenn der Rücken weh tut, möchte man am Liebsten gar nicht bewegen. Aber genau dann ist es eine Wohltat! Wenn man es richtig macht… Die Devise lautet hier: Hubarme Bewegungen. In der Physio nennen wir dies meist kleine Bewegungen, die unter Aufhebung der Schwerkraft durchgeführt werden. Die kleinen Gelenke werden so „geschmiert“, die Muskeln rund um die Gelenke aktiviert und der Stoffwechsel rundherum angeregt. So können Abfallprodukte und eine allfällige Schwellung abtransportiert werden und das gesamte Gewebe mit Nährstoffen, frischem Blut und Sauerstoff versorgt werden. Der Effekt: die Schmerzen werden vermindert. Diese „hubfreien Bewegungen“ arbeiten wie gesagt quasi losgelöst von der Schwerkraft und wirken wie eine Massage auf deine kleinen Gelenke der Wirbelsäule.

Hubarme Bewegungen des Rückens

  • Ausgangsstellung:
  • Liege auf den Rücken und stelle deine Beine etwa hüftbreit auf, deine Füsse sind etwa unterhalb von deinen Knien. Deine Arme sind entspannt entweder neben deinem Körper oder auf deinem Körper abgelegt.
  • Rotation:
  • Bewege die Knie in kleinen Bewegungen nach rechts & links (ca. 5cm). Bewege nur so weit bis du eine feine Bewegung im unteren Rücken wahrnimmst.
  • Flexion/Extension:
  • Kippe dein Becken zu dir, so dass sich dein unterer Rücken in eine Beugung bewegt und weniger Platz zwischen Rücken & Matte ist. Dein Schambein bewegt sich näher Richtung Brustbein. Löse dann und bewege leicht in die Streckung des Rückens.

Do’s

  • Kleine Bewegungen – das Ziel ist in den kleinen Gelenken den Stoffwechsel anzuregen und nicht zu dehnen!
  • 1-2 Minuten locker pro Bewegungsrichtung bewegen.
  • Mit der Atmung kombinieren. Ausatmen strecken, Einatmen beugen. Respektive Ausatmen verdrehen, Einatmen in die Mitte kommen.
  • Kopf gegenbewegen – ist insbesondere bei der Rotation sehr angenehm.
  • Entspannen – alles was nicht anspannen muss, darf loslassen. Auch deine Gedanken.
  • Auf den Körper hören – tut dir die Übung gut? Wo spürst du die Bewegung?

Dont’s

  • Grosse Bewegungen – wie gesagt, es geht um die Stoffwechselanregung und die Aktivierung der Stabilisatoren, nicht ums Dehnen.
  • Schnelle, Ruckartige Bewegungen – nimm wahr, wie du die Bewegung durchführst.
  • In den Schmerz bewegen – bewege bis an den Schmerz oder kurz davor und nicht in den Schmerz hinein. Vielleicht mag sich deine Beweglichkeit während der Übung ohne Schmerzen vergrössern.

3. Stabilität im Rücken von Innen – TVA

Ray Long: YogaAnatomy

Du hast jetzt schon gelesen, was du bei Rückenschmerzen machen kannst und hast eine sehr einfache doch GOLD-Werte Übung kennengelernt. Du bist bestimmt schon neugierig, wie du deinen Rücken nun stabilisieren kannst und deine stabilisierenden Muskeln trainieren kannst.

Die wichtigsten Muskeln für die Stabilität sind in der Tiefe zu finden. Auf dem oberen Bild sieht man von Aussen nach Innen: Den geraden Bauchmuskel (Rectus Abdominis 4), die schrägen Bauchmuskeln (Obliquii 2 & 3) und schliesslich in der tiefe den Korsettmuskel (Transverus Abdominis, auch häufig TVA genannt 1). Dieser tiefe Bauchmuskel ist zusammen mit dem Beckenboden und noch anderen Muskeln grundlegend für eine gute Stabilität unseres Rückens. In der Physio reden wir von den lokalen Stabilisatoren.

Im Yoga nennt man die Anspannung des TVA (Korsettmuskel) und dem Beckenboden Mula Bandha. Es ist ein Energieverschluss, das uns hilft, die Energien während der Yogapraxis zu lenken. Und noch dazu tust du deinem Rücken eine Freude!

Anspannung tiefe Bauchmuskeln

Lisa Monn Physio Yoga Rücken

So spannst du deine tiefen Bauchmuskeln an:

  • Lege dich auf deinen Rücken
  • Deine Beine sind wieder aufgestellt
  • Suche mit deinen Fingern deine beiden Beckenknochen-Spitzen
  • Gleite leicht Richtung Mitte, bis du mit deinen Fingern entlang deinem Beckenkamm in die Tiefe sinkst
  • Huste einige Male und nimm wahr, welche Spannung sich unter deinen Fingern aufbaut. Diese Spannung kommt unter anderem von deinem TVA. Diese Aktivierung wollen wir nun aufbauen, ohne zu husten.
  • Behalte deine Finger noch immer neben deinem Beckenkamm leicht in der Tiefe
  • Jetzt arbeiten wir mit Bildern respektive Vorstellungen, die dir Helfen, deinen TVA anzuspannen
  • Sie zielen dabei teilweise mehr auf deinen Beckenboden oder deinen Korsettmuskel aus, nimm die Unterschiede wahr.

Do’s

  • Spannung ist kaum sichtbar – die Muskeln liegen in der Tiefe und darum siehst du die Spannung kaum.
  • Deine Taille wird schmaler – vielleicht erkennst du das, vielleicht auch nicht
  • Atme ruhig weiter.
  • Dein Beckenboden darf mit spannen – mit Übung kannst du vielleicht TVA und Beckenboden unabhängig voneinander anspannen.
  • Halte die Spannung so lange es für dich angenehm ist – Ziel ist 10 x 10 Sekunden.

Dont’s

  • Dein gesamter Bauch spannt sich an, Bauchmuskeln sind deutlich sichtbar – dann spannst du zu viel an.
  • Du presst oder hältst den Atem an – ganz entspannt bleiben!

4. Umsetzung im Yoga & Alltag

Diese Stabilität gilt es nun, im Alltag umzusetzen. Egal ob es im Yoga, beim Heben deiner Umzugskiste, beim Sitzen im Homeoffice oder bei deinem Training im Fitness – eine stabile Wirbelsäule ist überall wichtig. Im Workshop haben wir einige verschiedene Haltungen aus dem Alltag und dem Yoga genauer angeschaut – und in Zukunft wird der Fokus bei den Workshops noch viel stärker auf diesen Teil liegen. Denn es ist so wichtig, ganz bewusst zu werden über das eigene Bewegungsverhalten, um so neue und „korrekte“ Haltungen und Bewegungen zu erlernen.

In diesem Blog-Beitrag möchte ich auf eine Asana eingehen, die sehr häufig in Yogastunden unterrichtet wird. Ich beobachte bei meinen Yogaschülern und auch bei mir selbst immer wieder das gleiche: wenn wir nicht ganz bewusst darauf achten, fallen wir in alte Muster. Dabei ist beim unteren Rücken meist das gleiche bei allen zu beachten: eine neutrale Haltung der Wirbelsäule und aktive tiefe Stabilisatoren.

Ashta Chandrasana – Hoher Ausfallschritt

High Lunge. Bildquelle: http://www.yogapedia.com

Instruktion:

  • Komme aus Tadasana (Stand) oder dem herabschauenden Hund in deinen Ausfallschritt.
  • Dein vorderes Knie ist gebeugt, das Knie ist dabei über dein Sprunggelenk.
  • Dein Becken ist waagerecht und dein unterer Rücken in einer neutralen Position.
  • Deine tiefen Bauchmuskeln sind aktiv.
  • Das hintere Knie ist bei Bedarf leicht gebeugt, damit deine Lendenwirbelsäule neutral bleiben kann.
  • Deine Arme strecken weit nach oben.

Achte darauf:

  • Vermeide es, mit deinem unteren Rücken in einem Hohlkreuz zu fallen. Ziehe dein Schambein weiter nach vorne oben und lasse dein Steissbein nach hinten vorne sinken.
  • Strecke das hintere Bein nur, wenn du die neutrale Position deiner LWS behalten kannst.
  • Wenn du in den Krieger I kommen möchtest, halte dein Becken stabil nach vorne ausgerichtet, setze die hintere Ferse ab und behalte deinen gesamten Oberkörper nach vorne gerichtet.

Nobody is perfect

Hier habe ich ein Foto von meinen Yoga-Anfängen gefunden: Mein vorderes Bein ist schön oberhalb von Fuss ausgerichtet. Mein hinteres Bein ist zwar gestreckt, ich falle dadurch aber mit meiner Lendenwirbelsäule in einer Überstreckung – das gilt es zu vermeiden. Ich habe da wohl meinen Transversus nicht angespannt – Beckenknochen zusammenziehen und Bauchnabel zur Wirbelsäule 😉 Welches Bild klappt bei dir am besten?

High Lunge

Ich hoffe, du konntest ganz viel lehrreichen Inhalt für dich aus diesem Blog-Beitrag mitnehmen. Falls du noch Fragen hast, melde dich gerne bei mir. Wenn du gerne in Zukunft über geplante Workshops, Yogaspecials und andere Inspirationen auf dem Laufenden bleiben möchtest dann melde dich unbedingt für den Newsletter an:

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Meine neusten Blog-Beiträge

Lisa Monn Physio und Yoga Zürich

Lisa Monn mit Physio und Yoga

verbindet Physio und Yoga für mehr Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen. Lisa’s Unterricht ist sowohl von ihrem Lebensweg wie auch von ihrem Beruf als Physiotherapeutin sehr geprägt.

Andrea Vannini Yoga Facilitator JA! Yoga Festival Zürich 2021

Andrea Vannini grounds passion driven women

In Corpo Giardino – Yoga Practices she loves to empower Women with Yoga, sharing with them tools to apply daily in order to create and sustain balance. She loves to see the shift when a student uses Yoga as a means of tapping into inner strength and embracing humanity, thus having more compassion and clearer thoughts, words, and actions.

Janine Heini Yogalehrerin JA! Festival Zürich 2021

Janine Heini mit Ballett inspiriertem Vinyasa Flow

Janine ist aktuell dabei ihre eigene Signature Class zu entwickeln – “VinBaYin”, eine Mischung aus energetischem Vinyasa Flow zum Aufwärmen und Strecken, effektiven Pilates und Ballett-Elementen zur Kräftigung der Muskulatur und regenerierenden Yin Yoga Posen zur Dehnung und Entspannung zum Schluss inklusive Meditation und Visualisierungsübungen.

Hervorgehoben

Rücken-Workshop am 31.01.2021

Das war der Rücken-Workshop im Januar 2021 – lies hier den zusammenfassenden Beitrag dazu mit vielen wertvollen Inhalten.

Stabilität im Rücken

Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen – das ist mein Motto. Eine Ebene unseres Sein ist definitiv unser Körper. Ein relativ empfindlicher Teil unseres Körpers ist der untere Rücken. Eigentlich wissen wir, wie wir unseren Rücken „ergonomisch“ bewegen sollten, um so Schmerzen vorzubeugen.

Was viele jedoch nicht wissen: Man kann die stabilisierende Muskulatur im unteren Rücken trainieren. Manche nennen ihn Core, die Mitte, den Rumpf im Pilates spricht man vom Power House und im Yoga ist das Mula Bandha dafür sehr wichtig. Wie du diesen Bereich von deinem Körper auch nennen magst – eine kontrollierte Stabilisierung ist fundamental für die Gesundheit deines Rückens und zur Prävention von Schmerzen.

In diesem Workshop zeige ich dir, wie du deine Wirbelsäule richtig stabilisieren kannst. Muskeln, Atmung, Knochen, Beckenboden – was alles relevant ist, und wie du konkret im Alltag und im Yoga deine Wirbelsäule stabilisierst – das lernst du in diesem Physio-Workshop von mir als Physio mit Leidenschaft und Yogalehrerin mit Herz.

Rücken Yoga gesund

In diesem Workshop zeige ich dir, wie du Sorge zu deinem Rücken trägst, damit du ein Leben lang mit Lebensfreude und möglichst schmerzfrei Yoga und dein Alltag geniessen kannst.

Rücken-Workshop

  • Sonntag, 31.01.2021, 10.00-12.00
  • Preis: 60.-
  • Ort: Online via Zoom
  • Im Ersten Teil lernst du wertvolles Wissen zum Rücken und wir schauen einzelne Übungen und Asanas detailliert an
  • Im zweiten Teil geniessen wir gemeinsam eine Yogapraxis
  • Anmeldung direkt bei mir.
Rücken richtig im Yoga stabilisieren, wie lerne ich das?

Physiotherapeutin mit Leidenschaft

Ich habe meine Ausbildung zur Phyisotherapeutin im Herbst 2013 begonnen. Die Thematik vom Rumpf hat mich vom Anfang an sehr fasziniert – mir war davor nicht bewusst, wie sehr mein unterer Rücken Mühe hatte, stabil zu bleiben.

Ich mag mich noch gut daran erinnern, wie wir im Unterricht gelernt haben, einen Squad (Kniebeuge) korrekt auszuführen. Zu diesem Zeitpunkt war meine Wahrnehmung vom unteren Rücken nicht besonders feinfühlig. Ich war sehr erstaunt, wie gut mein Dozent meine Abweichungen in der Bewegung wahrnahm und mit den richtigen Anweisungen und Berührungen korrigieren konnte.

  • Ich habe mittlerweile bei vielen Patienten Stabilisations-Training an der Wirbelsäule in die Behandlung mit eingebaut und konnte sehr häufig eine Besserung erzielen. Unser Rücken ist so wichtig! Es ist so wertvoll, in jungen Jahren zu lernen, sorgsam mit unseren Körper umzugehen!

Lies hier mehr zu mir als Physio.

Yogalehrerin mit Herz

Im Frühjahr 2018 habe ich die Ausbildung zur Yogalehrerin abgeschlossen. Seither unterrichte ich regelmässig in kleinen Gruppen. Das Yoga fasziniert mich vor allem wegen den Wirkungen auf der geistig-energetischen Ebene. Themen wie Achtsamkeit, im Jetzigen Moment leben, Loslassen vor Vergangenem oder Selbstliebe. Auf dieser Ebene habe ich selbst die meiste Heilung erlebt nach meinem schweren Unfall mit grossen Verletzungen im Gesicht.

Dank meinem fundierten Wissen über Anatomie und Bewegungsabläufen aus der Physiotherapie sowie das geschulte Auge, mit dem ich Körperstellungen gut und rasch beobachten kann, habe ich eine solide Grundlage. Dieses Wissen ist so wertvoll und schützt vor Verletzungen. Ich finde es so wichtig, dass jeder Yogaschüler einige „Grundregeln“ kennt, damit er weiss, wie er seinen Körper schützen kann und mit weniger statt mehr Schmerzen aus der Yogastunde geht.

Zu diesen Grundregeln gehören zum Beispiel:

  • Korrekte Ausrichtung des Beckens. Damit wird eine Überstreckung im unteren Rücken vermieden.
  • Korrekte Position der Knie. Dadurch vermeidet man eine Überlastung der Kniegelenke und der Sprunggelenke.
  • Ehrlichkeit zu sich selber und Steigerung nur dann, wenn die Beweglichkeit es zulässt.

Mehr zu mir als Yogalehrerin liest du hier.

Stabilität unterer Rücken im Yoga

Rücken – Workshop

Bist du bereit, mehr über deinen Rücken zu lernen und dieses Wissen in deinem Alltag und in deiner Yogapraxis zu integrieren? Dann melde dich für meinen online Rücken Workshop an.

  • Sonntag, 31.01.2021, 10.00-12.00
  • Preis: 60.-
  • Ort: Online via Zoom
  • Im Ersten Teil lernst du wertvolles Wissen zum Rücken und wir schauen einzelne Übungen und Asanas detailliert an
  • Im zweiten Teil geniessen wir gemeinsam eine Yogapraxis
  • Anmeldung direkt bei mir.
Lisa Monn

Über mich

Mein Name ist Lisa Monn. Ein schwerer Unfall im Alter von 24 Jahren hat bei mir nicht nur eine Fazialisparese und eine Narbe im Gesicht hinterlassen – diese Erfahrung hat mir auch sehr viel über das Leben gelehrt. Mir wurde bewusst, dass das Wichtigste in meinem Leben Lebensfreude ist. Da gehört für mich dazu: Spass, Gesundheit und persönliche Weiterentwicklung.

Meine Herzensaufgabe ist es, dich zu inspirieren, die beste Version deiner Selbst zu leben. Ich möchte dir Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen ermöglichen. Als Physiotherapeutin und Yogaleherin begleite ich dich individuell auf dem Weg zu deinen Zielen. Besuche auch einer meiner Yogastunden oder Workshops. Gerne schenke ich dir Inspiration über die sozialen Medien, meinem Blog oder Newsletter.

Have FUN stay HEALTHY and GROW 🌞🌿🌷 – Sage JA! zur besten Version von DIR!

Deine Lisa


Melde dich zum Newsletter an, um über weitere Angebote informiert zu bleiben und um regelmässig Inspiration von mir zu bekommen rund um Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen.

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.
Hervorgehoben

Festival der Lebensfreude

Im «JA! – Festival der Lebensfreude» findest du eine grosse Auswahl an wunderschönen Angeboten die dich alle näher zu deinem wahren Selbst bringen und dir Lebensfreude auf tiefer Ebene schenken. Lebe deine Kreativität aus, Bewege deinen Körper, kommen im Moment an und bringe deine Gedanken und deinen Atem zur Ruhe. Lerne zu meditieren, besuche Yogastunden und verbinde dich mit dir Selbst – entdecke die wahre Lebensfreude in dir.

Ein Monat lang – im ganzen Juli 2020 – finden verschiedene Angebote von insgesamt 27 wunderbaren Strahlemenschen in den Kategorien FUN, HEALTH & GROWTH statt. Alle haben das Ziel, mehr Lebensfreude in deinen Corona-Sommer und in dein Leben zu bringen. Ganz nach dem Motto: «Have fun, stay healthy and grow! – Sage JA! zur besten Version von dir Selbst!»

Auf der Seite JA! ein Festival der Lebensfreude findest du alle Angebote im Überblick. Und auf den Seiten FUN, HEALTH & GROWTH findest du die Angebote in den Kategorien unterteilt. Den perfekten Überblick hast du über deinen Festival-Kalender, den du dir gleich hier unten holen kannst. Folge mir auch über Instagram – in den Stories und im Feed werde ich dich im ganzen Monat auf dem Laufenden halten.

Festival Kalender

Damit du die Übersicht über alle Events behältst: Hole dir GRATIS deinen interaktiven Festival-Kalender. Melde dich zum Newsletter an und erhalte sofort deinen Festival Kalender zum «JA! – ein Festival der Lebensfreude»:

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Erhalte deinen Festival Kalender zum «JA! – ein Festival der Lebensfreude» als PDF im A4 Format zum Ausdrucken und an den Kühlschrank hängen mit allen Details (Datum, Ort, Preis) zu den Veranstaltungen.

Das Coolste: in der digitalen Version kannst du die FETT gedruckten Titel anklicken und gelangst direkt zum Angebot – Welcome to 2020 😉 

JA! Festival-Kalender

Zusätzliches Geschenk

Erhalte als zusätzliches Geschenk das Workbook: Drei Schritte zu mehr Lebensfreude. Arbeite dich durch und lerne, mehr Lebensfreude in dein Leben zu bringen durch Dankbarkeit, im Jetzt Leben und durch Reflexion.

Melde dich für deine Geschenke kostenlos zum Newsletter an

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.
Hervorgehoben

Physio-Yoga auf der Werdinsel in Zürich

Yoga hilft dir, deinen Körper, Geist und Seele ganz bewusst im gegenwärtigen Moment wahrzunehmen – dadurch lernst du auch neben der Matte ganz klar und mit Freude zu Leben. Mit outdoor Yoga auf der Werdinsel in Zürich bringst du mehr Balance in dein Leben.

Physio-Yoga auf der Werdinsel Outdoor in Zürich

Diesen Sommer biete ich Hatha-Yoga Stunden an der frischen Luft an. Mein Yogastil ist starkt geprägt von meinem Wissen als Physiotherapeutin. Dich erwartet also ein exaktes Alignement und viele Korrekturen – damit du die Benefits der Asanapraxis voll ausschöpfen kannst.

Wo? – auf der Werdinsel

Yoga bei schönem Wetter:

Wir treffen uns bei schönem, trockenem Wetter jeden Dienstag um 18.30 an verschiedenen schönen Orten im Grünen (Momentan an der Werdinsel) in Zürich und praktizieren gemeinsam während 75 Minuten Hatha-Yoga. Die Stunde wird auf Wunsch direkt per Zoom übertragen, du kannst also auch online von Zuhause dabei sein.

Yoga bei schlechtem Wetter:

Bei schlechtem Wetter findet die Stunde ebenfalls online statt.

Alles Wichtige:

Werdinsel, nahe Zürich Altstetten – Treffpunkt bei der blauen Brücke (Altstetter-Seite)Jeden Dienstag 18.30, 75 Minuten

Nimm bitte deine eigene Yogamatte mit.

  • Preis 25.- CHF
  • (Bezahlung per TWINT, PayPal oder Cash)

Anmeldung direkt bei mir.

Bring deinen Körper, Geist und Seele in Schwung und erwecke deine Lebensfreude!

Über mich:

Mein Name ist Lisa Monn. Ein schwerer Unfall im Alter von 24 Jahren hat bei mir nicht nur eine Fazialisparese und eine Narbe im Gesicht hinterlassen – diese Erfahrung hat mir auch sehr viel über das Leben gelehrt. Mir wurde bewusst, dass das Wichtigste in meinem Leben Lebensfreude ist. Da gehört für mich dazu: Spass, Gesundheit und persönliche Weiterentwicklung.

Meine Herzensaufgabe ist es, dich zu inspirieren, die beste Version deiner Selbst zu leben. Ich möchte dir Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen ermöglichen. Als Physiotherapeutin und Yogaleherin begleite ich dich individuell auf dem Weg zu deinen Zielen. Besuche auch einer meiner Yogastunden oder Workshops. Gerne schenke ich dir Inspiration über die sozialen Medien, meinem Blog oder Newsletter.

Have FUN stay HEALTHY and GROW 🌞🌿🌷 – Sage JA! zur besten Version von DIR!

Deine Lisa

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über Lebensfreude und Gesundheit auf allen Ebenen inspiriert zu bleiben und um über alle künftigen Yoga Angebote informiert zu bleiben.

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Olivia Bösch Yoga Yogalehrerin JA Yoga-Festival Zürich Liv-Lab Luzern

Olivia Bösch von MINDFUL MOVEMENT

Durch die Corona Pandemie tauchte sie zuhause noch tiefer in ihre eigene Praxis ein. Olivia spürte, wie wertvoll die neu gewonnene Zeit für sie war. Es war auch die Zeit, als sie anfing, sich Fragen zu stellen wie zum Beispiel: Was ist mein Zweck (purpose)? Was sind meine Kernwerte? Wie kann ich die Welt ein Stück besser machen? Wofür möchte ich in Erinnerung bleiben?

Selina Ammann Yogalehrerin Schwanger Rückbildung JA! Yoga Festival Zürich

Selina Ammann mit Yoga für Mamas

m Yoga findet Selina die Verbindung zu sich wieder und gewinnt ausserdem Energie, um den Herausforderungen und Möglichkeiten des (Mama)-Alltags mit innerer Ruhe und Lebensfreude zu begegnen.

Doris Alvarez Yogalehrerin J! Yoga Festival Zürich

Yoga und Ayurveda mit Doris Alvarez

Doris’s Mission ist es, Frauen zu begeistern/begleiten ihre Gesundheit/Leben selbst an die Hand zu nehmen. Dies nicht nur durch Bewegung und Ernährung, sondern durch den individuellen Lebensstil, Rituale und dem richtigen Mindset.

Hervorgehoben

Lebensfreude – die Kunst des Ja zum Leben sagens

Was ist Lebensfreude?

Wenn man Duden fragt, heisst es „Freude am Leben, Daseinsfreude“. Also an unserem Dasein, an unserem Leben, wirkliche Freude zeigen können.

Ich finde zur Lebensfreude gehört es auch dazu, ganz bewusst ja zum Leben zu sagen, vollkommen im gegenwärtigen Moment zu leben und voller Dankbarkeit das schätzen, was wir haben. 

Welche Aktivitäten uns in unserem Leben Freude bereiten, ist schlussendlich sehr individuell. Jeder von uns hat verschiedene Geschmäcker und Hobbies und verschiedene Werte, die ihm wichtig sind.

Für mich persönlich gehören Spass haben, Gesundheit und persönlicher Wachstum dazu, zum mit Freude mein Leben leben zu können.

Spass gehört für Lebensfreude dazu!

Mit Freunden etwas schönes unternehmen wie ein Spieleabend, ein gemeinsames Wochenende mit Wanderungen und vielen guten Gesprächen und so viel Lachen bis die Bauchmuskeln schmerzen – das ist Spass für mich.

Aber auch kreativ sein, den Pinsel mit Farbe oder die Hüften beim Tanzen zu schwingen – das ist auch Spass!

Meine Kreativität lebe ich auch in der Küche beim kreieren und ausprobieren von neuen leckeren Rezepten aus und beim begrünen von meinem Balkon – welch tiefe Freude ich beim betrachten meiner Sprösslinge habe!

Gesundheit ist grundlegend!

Wenn wir selber, und die Menschen, die wir lieben gesund sind – dann ist bereits eine grosse Freude im Leben erfüllt.

Was können wir machen, um unsere Gesundheit präventiv zu fördern?

Sport und Bewegung sowie Yoga sind bestimmt gute Begleiter auf unserem Weg zum Erhalt der Gesundheit. Auch Wissen zu Themen rund um den Körper, zum Beispiel aus der Physiotherapie können unseren physischen Körper gesund halten.

Gutes Essen und eine allgemein gesunde Ernährung tragen weiter zu einer guten Gesundheit bei. Welche Argumente sprechen für eine vegane oder glutenfreie Ernährung?

Was liegt in unserer Hand für eine Gesundheit für unsere Erde? In welcher Umwelt leben wir heute und was erschaffen wir für eine Welt für die kommende Generation?

Unsere eigene Gesundheit geht jedoch weit über den Körper hinaus. Meditation, Atemübungen und dich selber als Mensch in allen Bereichen kennen und verstehen lernen kann dir unglaublich viel Gesundheit auf allen Ebenen geben.

Das leitet uns zum letzten Punkt über

Stetige persönliche Weiterentwicklung

Dieser Bereich ist so weit gefasst. Ich kann aus meiner Erfahrung sagen – seit ich mich mehr mit mir selber befasse, bin ich gelassener und kann mit mehr Freude mein Leben leben!

Mir haben Journaling, also Tagebuch Schreiben mit gezielten Reflexionsfragen und das bewusste Erforschen meines eigenen Ichs unglaublich geholfen, mich besser zu verstehen. Von diesem Standpunkt aus kann ich bewusst erkennen, wo ich stehe und entscheiden, wo ich hin will. Das gibt mir die volle Verantwortlichkeit für mein eigenes Leben – ich kann ein Leben voller Lebensfreude erschaffen!

Das Thema der persönlichen Weiterentwicklung ist die „Kellerarbeit“ – es setzt das Fundament für das Hübsche Schloss, das du darauf baust.

Lebensfreude Lisa Monn

Was ist Lebensfreude für dich? Hast du Lust zum sie mit Gleichgesinnten auszuleben und sie zu erwecken? Etwas neues ausprobieren oder vergessenes wieder entdecken?

Schau rein in JA! Zum Leben. Es ist ein Festival der Lebensfreude! (alle Corona Richtlinien werden eingehalten!) Es hat bestimmt auch etwas spannendes für dich dabei!

Have fun, be healthy and grow!

Deine Lisa

Hervorgehoben

Erschaffe Dein bestes ICH

Heute vor genau 2 Jahren hatte ich meine Diplomfeier als Bsc. Physiotherapeutin und genau heute hatte ich meinen letzten Termin im Unispital in Zürich bei meinem Chirurgen Prof. Giovanoli. Ich habe ihn vor über zwei Jahren auf unschöne Weise kennengelernt und heute mit einer Umarmung voller Dankbarkeit verabschiedet.

Kurz nach meinem Unfall

Es ist sehr vieles passiert in dieser Zeit. Ich weiss noch ganz genau, vor zwei Jahren war ein grosses Ziel von mir, schön auszusehen an meiner Diplomfeier. Eines der ersten Aufträge an meine Freundin, die mein Gepäck brachte war es, mir ein hübsches Kleid aus meiner Wohnung ins Spital mitzubringen. Ich habe mir sehr lange überlegt – wie soll ich mich schminken, wie kann ich meine Narbe abdecken, das „Geschehene“ verstecken? Wie werde ich aussehen? Was werden die anderen denken? Was sagen sie über meine Fazialisparese? Wie werden die Blicke sein?

Ich bin daraus gewachsen

Und heute schminke ich mich eigentlich kaum mehr. Ich bin zufrieden mit meinem Aussehen. Ich decke meine Narbe nicht ab. Ich schaue gerne Bilder von früher an, Bilder von mir von vor dem Unfall. Manchmal kommen mir Tränen.. Ich denke mir: „Wow.. Schon hart was mit mir passier ist. .“

Mein Aussehen ist ein Symbol dafür, was passiert ist. Es ist ein Symbol dafür, wie viel ich gelernt habe durch diesen Unfall. Wie fest ich gewachsen bin. Wie ich gelernt habe andere Qualitäten an mir zu schätzen – unabhängig vom Aussehen.

Es war ein Prozess

Ich habe mich sehr lange nicht schön gefunden. Am Liebsten hätte ich mich vor Allen versteckt. Ich habe mich lange vor Fotos gescheut. Ich habe sehr lange keine Bilder von mir auf Social Media gepostet, vor Allem nicht von vorne. Mit meinem Spiegelbild konnte ich mich relativ schnell anfreunden. Aber manchmal fällt es mir noch immer schwer, Bilder von mir anzusehen..

Mein grösseres Auge.. Mein nicht symmetrisches Lachen.. Die Narbe.. Die Fazialisparese.. Ich sehe anders aus. Und doch bin ich innerlich so gewachsen.

Ich lebe voller Lebensfreude

Das Leben ist wunderschön – ich schätze es so viel mehr. Ich bin mir so bewusst, was für ein Geschenk ich habe, hier am Leben sein zu dürfen. Ich bin hier um zu erschaffen – die schönste Version von mir selbst zu werden und die schönste Version meines Lebens zu leben.

Ich bin mir so bewusst, hier am Leben sein zu dürfen. Ich bin hier, um die schönste Version meines Lebens zu erschaffen.

Lisa Monn

Jeder Tag gehört dazu. Es gibt Tage, Situationen und Lebensumstände die nicht die Schönsten sind, aber auch sie gehören dazu, sie gehören zu meinem Leben und führen mich schlussendlich zu dem, was ich sein will. Auch der ganze Unfall und alle Folgen davon gehören dazu, dass ich schliesslich zu dem werde, was ich sein soll oder sein will.

Mit meiner Geschichte und meinem Sein möchte ich andere Menschen dazu inspirieren, trotz schwerem Schicksal die beste Version von ihrem Selbst und von ihrem Leben zu erschaffen. Ich möchte Menschen unterstützen ihren Weg weiter zu gehen.

Auch ich bin noch immer auf meinem Weg. Ich weiss, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Auf dem richtigen Weg zur Selbstakzeptanz und zur Selbsterfüllung. Voller Lebensfreude und Selbstliebe.

Es wird noch sehr vieles geschehen – ich bin selber gespannt, was das Leben mit sich bringt. Ich freue mich auf alles was noch kommt!

Schön bist Du Teil von meinem Leben!

Foto 3: Christoph Stulz, USZ


Du willst wissen, was aktuell bei mir läuft und was das Leben mir noch Schönes zu liefern hat? Lies hier mehr und trage dich umbedingt für den Newsletter ein, um immer als erstes Bescheid zu wissen!

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.
Andrea Vanini Breath

A conversation with your Breath

In this 90 minutes online journey with Andrea you will initiate a conversation with your own breath, in order to get to know yourself in a deeply intimate way.

wanderART

wanderART – Vom Kopf- zum Bauchgefühl

In dieser Seminar-Wanderung von Grafenort nach Engelberg lernst du mit Sabrina und Sarah wieder auf deinen Bauch zu hören. Achtsam und mit einfachen Yogaübungen begleiten sie dich auf dieser Wanderung durch die Natur und lassen dich deiner Intuition näher kommen. So lernst du, in deinem Alltag wieder vermehrt auf dein Bauchgefühl zu hören und in dem Fluss des Leben zu vertrauen und Mut finden, deiner inneren Stimme zu folgen.

Lisa Monn mit Physio und Yoga

Lisa Monn ist Gründerin des JA! Festivals, Yogalehrerin und Physiotherapeutin. Sie verbindet Physio und Yoga für mehr Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen. Lisa’s Unterricht ist sowohl von ihrem Lebensweg wie auch von ihrem Beruf als Physiotherapeutin sehr geprägt.

Lisa Monn Yogalehrerin Physiotherapeutin JA! Yoga Festival 2021

Sie hat im Alter von 24 Jahren einen schweren Velounfall erlitten. Heute hat sie eine Narbe im Gesicht, einen gelähmten Gesichtsnerv und strahlt dennoch voller Lebensfreude. Auf ihrem Heilungsweg hat sie vieles über das Leben gelernt. Eines der grössten Erkenntnisse für sie war, dass wir alle so viel mehr sind, als bloss unser Äusseres. Und sie musste lernen, von Vergangenem loszulassen.

Gelerntes weitergeben

In ihrem Unterricht lässt sie gerne Gedanken aus dem Alltag und auch viele Elemente aus der Yogaphilosophie mit einfliessen – so sind Themen wie Loslassen, im Jetzt leben und Chakras immer wieder Inhalt ihrer Klassen.

Sie legt aber vor allem auch grossen Wert auf eine korrekte Ausrichtung des Körpers in den Asanas, damit die Yogapraxis für jede*n Yogaschüler*in trotz allfälliger Beschwerden gesund genossen werden kann. So kommen Physio und Yoga zusammen. In ihren Klassen kannst du dich auf genauen Anleitungen und Hintergrundwissen aus der Physiotherapie und der funktionellen Anatomie freuen. Lisa geht auch gerne auf die Bedürfnisse von jede*r Einzelnen ein und passt die Praxis individuell an – auf Wunsch auch in privaten Yogaklassen.

In ihren Workshops bietet sie Wissen aus Physio und Yoga vereint an. Mit Anatomie Kenntnissen und korrekt ausgeführten Übungen sowie Asanas begleitet sie die Teilnehmer*innen zu Gesundheit auf allen Ebenen.

Lisa bietet Yogaklassen, Workshops, Private Yogastunden, Physiotherapie und ab dem Herbst 2021 einen Online-Kurs zum Thema Rücken an. Finde Lisa auf Instagram und auf ihrer Webseite.

Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen ist auch das Motto vom JA! Festival, welches Lisa im Corona-Sommer 2020 gegründet hat. Diesen Sommer findet es bereits zum zweiten Mal statt. Gemeinsam mit ihrem Team von anderen wunderbaren Yogalehrerinnen entstehen drei Tage voller Lebensfreude und Yoga in verschiedenen Stilen. Das Ziel ist, mehr Lebensfreude in unser Leben zu bringen und näher an die beste Version von uns Selbst zu kommen! Sag JA! zur besten Version von Dir Selbst!

Lisa Monn Physio und Yoga Zürich

Andrea Vannini grounds passion driven women

Andrea Vannini is an Italian Yoga Facilitator living in Switzerland since 2018.

She will be part of the JA! Yoga Festival guiding her classes in English (that’s also why you are reading this blogpost in this language).

Andrea Vannini Yoga Facilitator JA! Yoga Festival Zürich 2021

Andrea is the founder of Corpo Giardino – Yoga Practices, a swiss-based Yoga company where she supports passion driven and high energy women in creating and sustaining balance into their life.

Andrea always loves to say:

“By applying Yoga tools daily and following the wisdom of nature, we can learn how to navigate stressful situations, refresh our system, replenish our energy and move with more confidence. I had to learn it the hard way, and maybe this is exactly why I am so passioned about sharing this message now”.

In Corpo Giardino – Yoga Practices she loves to empower Women with Yoga, sharing with them tools to apply daily in order to create and sustain balance. She loves to see the shift when a student uses Yoga as a means of tapping into inner strength and embracing humanity, thus having more compassion and clearer thoughts, words, and actions.

Andrea’s Yoga Journey

Andrea Vannini stepped into a yoga studio for the first time in 2012, at 23 years old, while she was going through a stressful period working as an event coordinator for a luxury company in Florence, Italy. Her young age, lack of boundaries and her low-self-esteem led her to a burn out.

This experience left her exhausted, incredible tired in the body, foggy in the mind and with the feeling that she didn’t have enough resources (internal and external) and support.  

… but Yoga showed up on Ponte Vecchio

Ponte Vecchio in Florenz where Andrea Vannini Found to Yoga
Photo by Matt Hardy on Pexels.com

Andrea’s life was about to change completely while she was walking back home crossing the amazing Ponte Vecchio in Florence with a beautiful sunset.

She remembers that day like this:

I didn’t notice either the beauty of Ponte Vecchio or the sunset. My head was spinning very fast, my gaze was towards the floor and I only wanted to go home – I felt miserable. Somehow, I lifted my head up and run into a good friend of mine. 

He was glowing, had a big smile on his face and told me he never felt so good in his entire life. I asked him what his secret was, and he suggested me to try Yoga. I was skeptical, but I went anyway. As you can imagine in that moment, my life completely changed”

During that time of confusion and vulnerability, practicing yoga daily allowed her to gain strength, to stay focused and to take care of herself on a higher level. After one year of practicing Andrea was ready to let go her career and focus only on teaching Yoga.

Andrea became a Yoga Teacher

She attended a 200 Hr. Teacher Training Program in Ashtanga Vinyasa Yoga in September 2013 and a 50 Hr. Rocket Training Program in October 2013 at It’s Yoga Firenze, where she completed her 500-hr. recognized by Yoga Alliance.

In 2018 after the first years of assessment after she moved to Switzerland, she decided to take the leap, breathe in all the courage, and opened Corpo Giardino – Yoga Practices, a safe place for woman where to breathe, sweat, meditate, and reflect.

A place for women like her, with a lot of passion, fire and energy that they are tired to be always exhausted, stressed out or burn out. 

“Yoga gives us incredible tools to create and sustain balance and nourish our wellbeing

Andrea always says

Andrea Vannini ’s method

Andrea’s approach to the teaching and practice of Yoga is holistic: after almost 10 years of experience, she is blending and using her experience and different Yoga tools to create and sustain balance daily.

The cycle of living is her main guidance: by following the natural rhythm of a day, our monthly cycle and year, she creates tailor made practices and rituals.

“When we live aligned with the cycle of living, we live in a sustainable way; and only when we live in a sustainable way, we can create and nourish balance in our life.”

Andrea Vannini

She uses different Yoga tools that this amazing tradition gave us, shaping and combining these tools to meet certain needs of a single student or group.

  • Asana | Positions – Vinyasa Flow (Ashtanga inspired), Yin Yoga
  • Pranayama – Breath Regulation
  • Journaling – Off the Mat Practice for reflection and action
  • Meditation – Self Awareness and Mindfulness, embracing our wholeness

She considers every single class that she leads like a journey within us, where we can reconnect to our inner guidance and understand where if and where we need to take actions to take care of ourselves.

Andrea offers in person and online classes (groups&private), workshops, virtual and in person retreats and online courses.

Andrea Vanini JA! Festival Yoga Festival Zürich

Do you have questions for Andrea?

One of the core element of Andrea’s work is the importance and the strength of a supportive community/kula: women supporting women, honoring and supporting each other in the journey called life.

She loves to support and nourish her community with presence and kindness.

That’s why, if you have questions for her drop a comment in the section below – she would love to hear from you!

Learn more about Andrea & Corpo Giardino – Yoga Practices:

Website: https://corpogiardino.ch

Facebook: https://www.facebook.com/CorpoGiardino

Instagram (low impact and sustainable Yoga Accessories): https://www.instagram.com/corpogiardino/

Andrea Vannini Yoga Facilitator JA! Yoga Festival Zürich 2021

Janine Heini mit Ballett inspiriertem Vinyasa Flow

Yoga begleitet Janine Heini nun schon seit mehr als 10 Jahren. Sie hat schon die unterschiedlichsten Yogastile ausprobiert, doch Vinyasa Flow Yoga hat sie von Anfang an begeistert; ein dynamischer Yogastil, der Atem und Bewegung verbindet und körperlich sehr fordernd sein kann. Anfangs war Yoga für sie nur eine Art von körperlichem Training. Doch je mehr Stress und Unbeständigkeit sie durch das viele Reisen in ihrem Leben mit ihrer Arbeit als internationales Model hatte, desto mehr begann sie, die geistigen Aspekte des Yogas wertzuschätzen. Yoga, Meditation und Achtsamkeit hat ihr enorm geholfen, Geist und Körper (wieder) in Einklang zu bringen.

Janine landet durch Yoga immer wieder in ihrem Körper, ist präsenter und nimmt sich bewusster wahr – auch wenn sie wieder von der Matte in den Alltag steigt. Es ist ein Zustand des Verbunden-Seins – mit ihr selbst und mit allem, was um sie herum ist.

Janine Heini Yogalehrerin JA! Festival Zürich 2021

Gesundheit als grösstes Gut

Diese Verbindung von Körper, Geist und Seele fasziniert Janine zutiefst. Ihre Leidenschaft für Natural Health & Wellness begann auch in dieser Zeit, als Janine Heini sich durch ihren Modeljob zunehmend mit ihrem eigenen Körper und ihrer Gesundheit auseinander setzte. Sie musste nicht nur stets in Topform sein (sowohl physisch als auch psychisch), sondern sie musste auch fit sein und voller Energie, um lange Shootingtage und das viele Reisen gut zu überstehen.

Ihr wurde immer mehr bewusst, dass Gesundheit das grösste Gut ist, das wir haben. Unsere Gesundheit ist einfach die Basis für alles im Leben. Werte wie Nachhaltigkeit gehen für sie dabei mit einher. Seit Janine mit 17 Jahren im Rahmen eines Schulprojekts eine Metzgerei besucht hat, ernährt sie sich vegan. Die Natur und Tiere waren für sie immer schon sehr wichtig. Als Kind hat sie viel Zeit auf dem Bauernhof ihrer Grosseltern verbracht, als Jugendliche (und gebürtige Luzernerin) hat sie ein Buch über den Berg Pilatus geschrieben und heute ist eines ihrer Lieblingsmantras:

„Lokah Samastah Sukhino Bhavantu. – Mögen alle Lebewesen auf dieser Welt glücklich und frei sein, mögen all meine Worte, Taten und Gedanken zu diesem Glück und dieser Freiheit beitragen.“

Eines von Janines Lieblingsmantras

Langsam ist nicht weniger intensiv

In ihrer persönlichen Fitness-Journey hat Janine für sich entdeckt, dass sie mit Slow-Intensity Movement ihren Körper ebenso, wenn nicht sogar noch effektiver trainieren kann. Früher war sie der Ansicht, dass es ein hartes schweisstreibendes Workout von mindestens einer Stunde braucht, um überhaupt Resultate zu erzielen. So hat sie sich unter anderem zu harten HIIT Sessions gezwungen, die ihr jedoch nicht mal Spass gemacht haben. Ballett und Tanz war schon immer Teil ihres Lebens, und sie hat ihre Faszination und Liebe zu den kleinen leicht aussehenden Bewegungen (die jedoch brennen können wie Feuer), wiederentdeckt. Und so vereint sie in ihrer persönlichen Praxis Elemente aus Yoga, Pilates und Ballett. Diese Erfahrungen möchte sie nun weitergeben und anderen (jungen) Frauen zeigen, dass Bewegung und Sport nicht langweilig und unangenehm sein muss, sondern mit Leichtigkeit und Spass gelingen kann.

So ist Janine Heini aktuell dabei ihre eigene Signature Class zu entwickeln – “VinBaYin”, eine Mischung aus energetischem Vinyasa Flow zum Aufwärmen und Strecken, effektiven Pilates und Ballett-Elementen zur Kräftigung der Muskulatur und regenerierenden Yin Yoga Posen zur Dehnung und Entspannung zum Schluss inklusive Meditation und Visualisierungsübungen.

In diesem Sinne sagt Janine:

„Meine grosse Vision ist es, die Menschen dazu zu inspirieren, ein gesünderes, glücklicheres und nachhaltigeres Leben zu führen.“

JoyMoonHealth

2020 hat Janine ein 250+ h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training absolviert und 2021 eine Weiterbildung im Bereich Yin Yoga (Restorativ) und eine Ausbildung zum Holistic Health Coach abgeschlossen. Unter dem Namen JoyMoonHealth ist ihr Angebot und Blog auf ihrer Website (verlinkt joymoonhealth.com), Yoga- und Workouts Videos auf Youtube (verlinkt https://www.youtube.com/channel/UCYwQ5A-7y3N7fDJkSThfb7w) und tägliche Health&Wellness Inspiration auf Instagram (verlinkt @joymoonhealth) zu finden.

Janine arbeitet nach wie vor als Model und ist zudem im Marketing und Journalismus tätig. Sie lebt heute in Zürich.

Am JA! Festival wird Janine einerseits eine klassische Vinyasa Flow und Yin Yoga Lektion unterrichten und zudem ihre Signature VinBaYin-Stunde und einen Holistic-Health-Coaching-Workshop anbieten.

Janine Heini Yogalehrerin JA! Festival Zürich 2021

Olivia Bösch von MINDFUL MOVEMENT

Movement Flow – inspirierendes Vinyasa Yoga..
…konzentriert sich auf die Momente zwischen den Asanas (Yoga-Posen). In diesem Kurs bei Olivia Bösch wirst du dir deines Körpers und seiner Bewegungsfähigkeit auf eine neue Weise bewusst.

Olivia Bösch Yoga Yogalehrerin JA Yoga-Festival

Olivia Bösch praktiziert Yoga seit 2014. Ihr späterer Lehrer Raphan, hat sie dazu inspiriert, sich voll der Praxis zu widmen. Sein besonderer Yoga-Stil und auch er als Person fesselten Olivia sofort. Während der vergangenen Jahre änderte sich der Stil ihrer Praxis immer mehr Richtung Vinyasa Flow. Gleichzeitig wuchs ihr Interesse an der Yoga-Philosophie stetig. Olivia begann an Retreats teilzunehmen, Online-Yoga-Kurse und verschiedenste Workshops zu belegen, Bücher zu kaufen – und meldete sich schliesslich für eine Yoga-Lehrer-Ausbildung an.

Durch die Corona Pandemie tauchte sie zuhause noch tiefer in ihre eigene Praxis ein. Olivia spürte, wie wertvoll die neu gewonnene Zeit für sie war. Es war auch die Zeit, als sie anfing, sich Fragen zu stellen wie zum Beispiel: Was ist mein Zweck (purpose)? Was sind meine Kernwerte? Wie kann ich die Welt ein Stück besser machen? Wofür möchte ich in Erinnerung bleiben?

Dadurch entstand eine Vision, verbunden mit einem Ziel: Olivia möchte Menschen zum Wachsen und zum Arbeiten an sich selbst inspirieren. Damit sie ihre Fähigkeiten erkennen und voll aus ihnen schöpfen können.

Sie freut sich, mit ihrem bereicherndem Angebot ein Teil vom JA! Festival 2021 zu sein.

Olivia Bösch Yoga Yogalehrerin JA Yoga-Festival Zürich Liv-Lab Luzern

Seit Dezember 2020 unterrichte Olivia regelmässig Montags und Mittwochs in Luzern im wunderschönen LIV lab Yoga Studio.

Möchtest du mehr über sie, ihren online Shop und zukünftige Retreats erfahren? – dann schau gerne auf ihrer Website vorbei www.mindfulmovementswitzerland.net und folge ihr auf Instagram @oliviaboesch_yoga

Selina Ammann mit Yoga für Mamas

Selina Ammann ’s Yogaangebote unterstützen Dich dabei, über den Körper mehr Verbundenheit mit Dir selbst zu erfahren. In ihren Yogastunden und Memberships für Mamas und Mamas-to-be erhältst Du einen Rucksack mit wertvollen Tools für dein Wohlbefinden. Sowohl diverse Yogaflows, Atem- und Entspannungsübungen, wie auch Mediationen lassen sich wunderbar in Deinen Alltag integrieren.

Selina Ammann Yogalehrerin Schwanger Rückbildung JA! Yoga Festival Zürich

Selina unterrichtet fast ausschliesslich online, um Frauen ortsunabhängig ein stückweit auf ihrem Weg des Mutter-Werdens und Mutter-Seins zu begleiten. Ihr ist es ein grosses Anliegen Frauen in diesem – auf verschiedenen Ebenen – sehr transformativen Prozess zu unterstützen und zu ermutigen.

Selina Ammann ist Mutter von zwei Kindern (2015 & 2017), glücklich verheiratet und selbständige Vinyasa Yogalehrerin (2020) mit Weiterbildung in Pre- und Postnatal Yoga (2021).

Lebensfreude und Balance durch Yoga

«Yoga hat mein Leben nachhaltig zum Positiven verändert.»

Selina Ammann, Yogalehrerin für Mamas

Selina ist früh Mutter geworden und kennt die Herausforderungen, die Veränderungsprozesse mit sich bringen können, aus eigener Erfahrung. Als hochsensitive, junge Zweifachmama fiel sie und fällt sie auch heute teilweise noch hie und da aus ihrer Balance. Selina tat sich die ersten Jahre ihrer Mutterschaft schwer damit, eine für sie stimmige Mitte zu finden. Als Folge davon fühlte sie sich innerlich angespannt und verlor immer ein bisschen mehr ihrer sonst so funkelnde Lebensfreude. Manchmal meinte sie sich selbst ein Stück weit verloren zu haben.

Seit sie Yoga 2017 in ihrer zweiten Schwangerschaft definitiv als Anker für sich entdeckte, kann sie ihre Balance, wenn nötig schneller wieder finden. «Yoga hat mein Leben gerettet.», sagt Selina rückblickend gerne mit einem Schmunzeln. Yoga hat ihren Rucksack reich beschenkt und hilft ihr auch besser zu surfen, mutiger zu skaten und zu verinnerlichen, dass ihr Leben in erster Linie ihr gefallen muss.

Im Yoga findet Selina die Verbindung zu sich wieder und gewinnt ausserdem Energie, um den Herausforderungen und Möglichkeiten des (Mama)-Alltags mit innerer Ruhe und Lebensfreude zu begegnen.

Sie freut sich, mit ihrem bereicherndem Angebot ein Teil vom JA! Festival 2021 zu sein.

Erschaffe Dir zusammen mit Selinas Unterstützung einen Alltagsrucksack  der dich durch Deine Schwangerschaft und darüber hinaus bereichert. Besuche ihre Website www.ammselina.com um das für dich passende Angebot zu entdecken

und folge ihr auf Instagram @ammselyoga für eine gut verträgliche Dosis geerdete Lebensfreude. 🙂

Yoga und Ayurveda mit Doris Alvarez

«Come home to yourself»

Doris Alvarez, Yogalehrerin und Ayurveda Lifestyle Coach

Das Yoga begleitet Doris Alvarez bereits seit 2006, wo sie sich per Zufall in einem Sporturlaub in eine Yogalektion wiedergefunden hat.  Die Magie des Yoga hat sie sofort erkannt und seitdem ist Yoga ihr stetiger Begleiter. Im 2018 hat sie Ihre ersten Yogaausbildung abgeschlossen. Sie arbeitet seither an ihrem Selbstwachstum und bildet sich stetig weiter.

«Das Leben ist in stetige Veränderung und du bis sein/e SchülerIn»

Doris Alvarez, Yogalehrerin und Ayurveda Lifestyle Coach

Als jahrelange Gefangene im maskulinen Berufsleben, weiss Doris wie wichtig es ist in Balance zu bleiben und einen gesunde Work Life Balance zu kreieren. Durch die Jahre hat Doris schliesslich einen Weg gefunden, chronische Körperbeschwerten zu vermeiden oder damit umzugehen. Ein gesunder Mindset in allen Bereichen des Lebens, bringt mehr Leichtigkeit und stärkt die Gesundheit.

Learnings weitergeben

Doris’s Mission ist es, Frauen zu begeistern/begleiten ihre Gesundheit/Leben selbst an die Hand zu nehmen. Dies nicht nur durch Bewegung und Ernährung, sondern durch den individuellen Lebensstil, Rituale und dem richtigen Mindset.

Doris Alvarez Yogalehrerin J! Yoga Festival Zürich

Mit über 800h Yogatraining in Europa und Indien, bringt sie ein breit gefächertes Wissen über diverse Yogastile und Lehren mit. Das gewonnene Körpergefühl teilt sie in ihren spielerischen & kreativen Yogastunden. Das weitere Wissen über diversen Energielehren, Ayurveda, Yoga und Breathwork sowie Begeisterung zur Astrologie, Musik und Frauenheilkunde und vieles mehr fliessen ebenfalls ihn Ihren Angeboten rein.

Sie freut sich, mit ihrem bereicherndem Angebot ein Teil vom JA! Festival 2021 zu sein.

Ausbildungen:

  • Ayurveda Lifestyle Coach 
  • Breathwork Instructor
  • 50 RYS Roots of Feminine Yoga 
  • 200h ERY Rocket Yoga
  • 300h RYS Hatha / Ashtanga 
  • 50h RYS Yin Yoga & Anatomie 
  • BLACKROLL® meets Yoga  & BLACKROLL® TRAINER 
  • Reiki Master 
  • 250h Vinyasa Flow Yoga Teacher Training  

Angebote:

  • Yogastunden (online/offline)
  • 1:1 Ayurveda / Yoga / Breathwork Coachings
  • Reiki Behandlungen
  • Online Programme (Launch voraussichtlich Herbst 2021)

Ausserdem:

Doris Alvarez als Teil vom JA! Yoga FEstival mit ihrem Podcast Herrlich unperfekt: 8 gliedriger Yoga Pfad

Weitere Infos zu den Angeboten von Doris findest du sowohl auf Instagram @sahayoga_zh als auch über Ihre Homepage www.sahayoga.net.

Kontakt direkt via Mail: sahayoga_zh@outlook.com

Reflexion über das 2020 und Intentionen für das 2021

Ich hoffe, dass du nach diesen ruhigen Feiertagen voller Schwung und gesund ins neue Jahr gestartet bist! Bist du auch wie ich – fleissige Reflexion über das Gewesene und Intentionssetzung für das Kommende und lässt dich dann mit der Magie vom Neuanfang mitreissen?

Bei mir hat sich einiges getan in diesen Tagen rund um den Jahreswechsel. Vor allem in meinem Kopf und in meiner gedanklichen Ordnung. Ich habe mich stark mit meinen Wünschen, Visionen, Intentionen aber auch mit all dem auseinandergesetzt, was sich im 2020 bei mir getan hat. Hast du dir auch Zeit nehmen können für dich und deine Gedanken? Welche Erinnerungen aus dem 2020 nimmst du mit? Welche Träume und Ziele hast du fürs 2021?

Fokussiere auf das Positive

Wir haben so viel Schönes erlebt, für das wir dankbar sein dürfen! Wie soll dein 2020 in Erinnerung bleiben? Trotz diesem chaotischen Jahr, hast du bestimmt so vieles erlebt und gelernt auf deinem Weg und hast noch ganz viele Wünsche vor dir, nicht wahr?!

Kurz vor Weihnachten habe ich meinen Newsletter-Lesern ein kleines Dokument mit viel Raum für eigenen Gedanken, Worte oder Bilder als Geschenk im Email beigelegt. Lade dir hier gratis und ohne Newsletter-Anmeldung die Vorlage als PDF herunter und lasse deinen Gedanken freien Lauf:

Freebie Reflexion JahresWechsel

Noch mehr Reflexion

Wenn du Lust auf noch mehr Reflexion hast, dann melde dich unbedingt für den Newsletter an und erhalte als Willkommens-Geschenk das 11-seitige Workbook „3 grundlegende Schritte zu mehr Lebensfreude“.

Lebensfreude Workbook Gratis

Meine Reflexion 2020/2021

Ich möchte an dieser Stelle einige Gedanken meiner Reflexion zum Jahreswechsel mit dir teilen, lass dich inspirieren:

Erinnerungen

Vom 2020 nehme ich als Erinnerungen vor allem mit:

  • Unsere Verlobung im September am wunderschönen Gigerwaldsee im kleinen Walserdorf St.Martin 💕
  • Meine kurze, doch sehr eindrückliche Reise nach Indien mit spannenden Begegnungen. Eine ganz besondere war mit einem Taxifahrer, der mich in viele Bereiche und Denkweise der Inder eingeführt hat. Er verdient einen eigenen Blogpost!
  • Wunderschöne Momente mit Herzensmenschen in der kraftvollen Natur. Ein ganz besonderer Moment war mit meiner besten Freundin, als wir auf einer sonniger Wanderung nahe Zürich einen neugierigen Wiesel begegnen durften, und uns gegenseitig gefühlte 30 Sekunden beobachteten.

Danke!

Ich bin sehr dankbar für:

  • All die Erfahrungen die ich im Yoga, in der Arbeit als Physio und in der „online-Welt“ sammeln durfte. Mit dem Yoga-Festival „JA! – ein Festival der Lebensfreude“ konnte ich meine arbeitslose Zeit zwischen abgebrochener Reise und neuem Job als Physio sinnvoll füllen, ich habe so vieles gelernt und bin unglaublich vielen Menschen auf diesem Weg begegnet.
  • Für meinen Mut, einfach mal etwas zu machen – es kann ja auch nach vorne losgehen 🙂
  • Die Unterstützung, die ich durch meinen Freund, meiner besten Freundin, meiner Mutter und anderen Herzmenschen haben darf in allem was ich mache.
  • Für jede einzelne Begegnung, sei dies persönlich, oder auf dem elektronischen Weg – ja, da meine ich auch DICH! Jeder Austausch und jede Begegnung bring so viel Schönes und Bereicherndes mit sich.

Reflexion: Erkenntnisse

Das sind meine Erkenntnisse aus dem 2020:

  • Es macht mir Spass, eigene Ideen umzusetzen! Sei dies auf dem Balkon in Form von Pflanzen oder im Web in Form von dieser Seite oder eben das JA! Festival.
  • Fokus und Struktur fällt mir zwar schwer, tut mir und meiner Energie jedoch unglaublich gut. Meine Agenda, welche ich im ersten Lockdown mir zugetan habe, hat mir sehr dabei geholfen – kann ich sehr empfehlen: KLARHEIT
  • Ich habe mehr Ideen als Geduld und Energie.. Wenn mich eine Idee überfällt und einnimmt, wie es Elizabeth Gilbert bezeichnen würde, dann kann ich hingegen auch Nächte durcharbeiten bis die Idee befriedigend in die Tat umgesetzt ist.

Intentionen

Wünsche und Intentionen fürs 2021:

  • Ich entwickle mich selber persönlich und spirituell weiter – um näher an meiner eigenen besten Version von mir Selbst zu kommen. Von dort aus kann ich noch mehr Menschen inspirieren und auf ihrem Weg begleiten.
  • Alles was ich mache, mache ich mit Freude. Ich muss gar nichts, alles kommt mit Leichtigkeit. So habe ich ein Leben lang bezahlten Urlaub, wie es Herr Terpperwein bezeichnet.
  • Ich habe mein ganzes Leben Zeit, meine Ideen zu verwirklichen. Alles passiert Schritt für Schritt und zur richtigen Zeit. Ich vertraue dem Prozess.
  • Auch in diesem Jahr möchte ich mit meiner Arbeit als Physiotherapeutin, Yogalehrerin und einfach mit meinem Sein andere Menschen inspirieren, die beste Version von sich selbst zu leben. Voller Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen.

Bleiben wir in Kontakt?

Wenn du inspiriert und informiert bleiben möchtest über all meine kommenden Angebote, dann melde dich sehr gerne für meinen Newsletter an oder folge mir auf Instagram. Ich freue mich, dich kennenzulernen!

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

https://www.instagram.com/lisamonn.yoga/

Physio Yoga Nacken

Nacken-Workshop am 10.April 2021

Wusstest du, das die Giraffe gleich viele Halswirbel hat wie der Mensch? Nur habe ich noch nie gehört, dass eine Giraffe Mühe mit der Haltung hat, unter Nacken-Verspannungen leidet oder Kopfschmerzen hat. Mag das daran liegen, dass sie den ganzen Tag ihren Körper so einsetzt, wie die Natur ihn vorgesehen hat? Oder dass ich noch nie eine Giraffe befundet habe? Ich lasse diese Frage mal so offen stehen.

Workshop Rücken Physio Yoga

Wie du deinen Rücken im Yoga und im Alltag stabilisierst

Die Wirbelsäule ist sehr stark und gleichzeitig auch beweglich. Wir haben viele Gelenke und auch viele Muskeln, welche diese Gelenke stabilisieren und bewegen können. Und genau das macht insbesondere den unteren Teil unseres Rückens, die Lendenwirbelsäule so anfällig auf Beschwerden. Lies in diesem Blog-Beitrag, worauf du bei Schmerzen achten sollst und wie du die Stabilität in deiner Wirbelsäule trainierst & im Alltag integrierst.

Workshop Rücken Physio Yoga

Rücken-Workshop am 31.01.2021

Gesundheit und Lebensfreude auf allen Ebenen – das ist mein Motto. Eine Ebene unseres Sein ist definitiv unser Körper. Ein relativ empfindlicher Teil unseres Körpers ist der untere Rücken. Eigentlich wissen wir, wie wir „ergonomisch“ unseren Rücken bewegen sollten, um so Schmerzen vorzubeugen. Was viele jedoch nicht wissen: Man kann die stabilisierende Muskulatur im unteren Rücken trainieren.

Rücken richtig im Yoga stabilisieren, wie lerne ich das?